Italien

Individuelle Reiterferien in Italien - Unterkunft, Verpflegung, Trails

Wander-, Kultur- und Trail-Reiten im unbekannten Molise und den Abruzzen

Sonderkondition bei travel-friends:

travel-friends erhalten bei uns 1 Übernachtung gratis (ohne Frühstück) ab Buchung von 7 Nächten 

Gratis W-LAN 

sowie die Möglichkeit zum Late-Checkout

Urlaubsangebot - Überblick

Seit über 20 Jahren ist unser Hof eine beliebte Adresse für Pferdefreunde aus aller Welt. Ob Einzeltourer, Familien oder kleine Gruppen bis max. 10 Personen. Wir freuen uns auf jeden neuen Gast, unabhängig von Alter und Interessen.

10 Wochen im Jahr von Samstags bis Samstags unternehmen wir Trailreiten mit unseren 15 Pferden. Ein Packpferd rennt dabei immer freudig vorne weg und trägt unser Picknick bis zum Mittag, während wir entspannt durch das noch unbekannte Molise reiten.

Wer nicht reitet ist trotzdem herzlich willkommen um die Region zu erkunden oder einfach nur eine Auszeit zu nehmen. Unser kleines gemütliches traditionelles Steinhaus liegt mitten in einem Eichenwald auf einer Lichtung. Drumherum grasen die Pferde und ihr könnt es euch in einer unserer Hängematten unterm Baum gemütlich machen , weiter unten am Fluss angeln oder die alten Schauplätze der Samniten, den Ureinwohnern Molise, besichtigen, die Trifftenwege für den Viehtrieb erkunden oder durch die offene Wiesen und Waldlandschaft wandern. In Agnone findet ihr die älteste Glockenfabrik der Welt und im Nachbarort gibt es köstlich selbstgemachtes Eis und einen Pool zum abkühlen.

#Preise

Ausritte und Wochenendritte ( Anmeldung erforderlich)

  • Begleitete Ausritte* (1 Stunde) € 20
  • Begleitete Ausritte* (3 Stunde) € 50
  • Begleitete Ausritte* (6 Stunde + inkl. Picknick) € 80
  • Wochenende  € 220

* tgl. zwischen 9.00 – 19.00 mit Schulpferd, Minderjährige nur mit Erlaubniss der Eltern, wir empfehlen einen Helmschutz und lange Jeanshose sowie Grundkenntnisse vom reiten.

Nach Rücksprache versuchen wir gerne auch andere Wünsche undTermine zu erfüllen. Bitte kontaktieren sie uns.

Molise ist mit seiner geringen Anzahl an Einwohnern und Industrie so unbekannt das selbst so manche Italiener diesen Teil ihres Landes nicht kennen und so der Slogan`Molise non esiste` ( Molise existiert nicht) entstand. 2020 zeichnete die NewYorkTimes diese Region als unbedingt sehenswert aus.  Noch ein echter Geheimtipp also und so nah in Europa zu finden.

Nachhaltiges Engagement

Wir engagieren uns zusammen mit der Kommune zur Einführung von Mülltrennung ähnlich wie in Deutschland und unterstützen kleine Farmer aus der Region durch den Kauf ihrer Produkte wie Fleisch, Gemüse, Milch und Käse.

Während unserer Reittrails achten wir streng auf unseren eigenen Müll und sammeln auch Fremdmüll aus der Natur aus.

Lage und Anreise

Unser Reiterhof liegt südöstlich von der Region Lazio (Rom) und nördlich von Campania (Neapel) und ist gut mit Bus oder Bahn zu erreichen. Nach Napoli sind es rund 100 km und östlich zur Adriaküste nur 60 km.

Genaue Anreiseinformationen senden wir gern zu. Einfach anfragen.

Aktivitäten

  • Cowboy living
  • Reiten
  • Trekking
  • Wandern

Aktivitäten in der Nähe

  • Angeln
  • Bergsteigen
  • Canyoning
  • Fotografieren
  • Heiraten
  • Hiking
  • Klettern
  • Kunsthandwerken
  • Malen/ Zeichnen
  • Motorradtouren
  • Mountainbiking
  • Nationalparks
  • Radfahren
  • Ranch working
  • Reiten
  • Skifahren
  • Tierbeobachtungen
  • Traditionelle Feste/ Zeremonien
  • Trekking

Reiterhof

Preis pro Nacht 35-45 €
Übernachtung inkl. Frühstück
Jetzt anfragen

Deine Gastgeberin

Wir sind ein kleiner Betrieb mit 2 Personen, 15 Pferde, 5 Katzen und 2 Hunden.

Mein Name ist Sandra und ich lebe seit 2018 hier auf dem Reiterhof. Mit meiner Liebe zur Natur und den Tieren freue ich mich auf jeden Gast der dies mit mir teilt.

Carmine ist hier geboren und aufgewachsen und hat in jungen Jahren sehr erfolgreich eine Bar in Isernia betrieben. Dort hat er auch seine Liebe zum kochen entdeckt und verwöhnt uns täglich mit leckeren Gerichten wie frischer Pasta, Hühnchen mit Salbei und auch vegetarischen Gerichten. Seit über 30 Jahren entdeckt er die noch unberührte Natur hoch zu Roß und wenn ihr wollt nimmt er euch jeden Tag mit auf neue Abenteuer. Durch sein Interesse an der Geschichte der Region  bleibt es auch am Abend bei einem Glas Wein spannend.

Sandra
direkt anfragen